de-DEfr-FRen-US
GO
de-DEfr-FRen-US

23

Okt

2013

Feiert Del Potro den 300. Sieg in Basel?

Die schöne Gabriela Sabatini hat gebeichtet, sie hätte in ihrer Karriere auch mal Partien absichtlich verloren, um nicht mit den Reportern reden zu müssen. Eine komische Einstellung. Da ist Sabatinis Landsmann Juan Martin Del Potro eine andere, härtere Währung. Der Argentinier räumt ab am Court, wenn er kann. Der regierende Titelhalter der Swiss Indoors begann sein Pensum am Mittwoch mit einem Erfolg über den Swiss-Finnen Henri Laaksonen. Del Potro,  wegen seiner Grösse auch der Turm von Tandil genannt, gilt als Weltnummer 5 als Leader Südamerikas. In der ATP World Tour fehlen ihm noch zwei Erfolge zum 300. Sieg, eine Wegmarke, die er in Basel schaffen kann. Für seinen Titel in Tokyo erhielt er kürzlich vom Tour-Sponsor Corona 350 Flaschen Bier versprochen. Franko Domizil. Hoffen wir, dass er den edlen Saft erst nach Basel trinken wird. Del Potro ist eine heisse Nummer, würdig  in die Galerie der argentinischen Tennis-Granden mit Guillermo Vilas oder David Nalbandian aufgenommen zu werden. Oder A wie Alberto Mancini oder C wie Guillermo Coria. Ein Argentinier kommt eben selten allein.
«Januar 2018»
MoDiMiDoFrSaSo
25262728293031
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930311234