de-DEfr-FRen-US
GO
de-DEfr-FRen-US

22

Okt

2017

Die Swiss Indoors – ein Monument im Schweizer Sport

Blaue Kugeln (Bild) bringen an der Draw-Zeremonie Glück oder Unbill, je nachdem, wer wann welche Kugel mit welchem Namen aus dem Behälter fischt. Für die Zukunft können sich die Swiss Indoors indes nicht auf blaue Wunder verlassen. Präsident Roger Brennwald (71) skizzierte im Interview mit der «Sonntagszeitung» wichtige Termine. Demnach wird am 22. Oktober 2018 die umgebaute, modernisierte St. Jakobshalle vom Tennis eingeweiht. Und 2020 werden die Indoors ihr 50-Jahr-Jubiläum feiern. Vor dem Preis kommt indes der Fleiss. Promoter Brennwald zeigte sich von der neuen Arena angetan, «sie wird ein Schmuckstück». Der Rechteinhaber lobte sein Logistikteam um Christian Kern, dem die Bauerei viel Flexibilität abverlangte. Im Übrigen stemmt der grösste Schweizer Sportevent ein Budget zwischen 18,5 und 19 Mio. Franken. Die Indoors stehen auch für Solidität, wenn man daran denkt, dass der Grossraum Zürich im Rad das Weltcup-Rennen verloren hat und 2018 der Zürcher CSI der Reiter zum letzten Mal stattfinden wird. Brennwalds Team setzt auf eigene Initiative und geniesst deshalb in breiten Wirtschaftskreisen viel Goodwill, jedenfalls mehr als das neue olympische Projekt Sion 2026, von dem die Spatzen es von den Dächern pfeifen, dass die vorgelegten Zahlen (Bedarf eine Milliarde Steuermittel) viel zu tief veranschlagt sind.

«Januar 2018»
MoDiMiDoFrSaSo
25262728293031
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930311234