de-DEfr-FRen-US
GO
de-DEfr-FRen-US

22

Okt

2017

Roger Federer setzt volle Pulle auf Basel und London

Nach einem Jahr Pause ist Roger Federer (Bild) als Herr und Inhaber von sieben Titeln an den Swiss Indoors zurück im Reich zu St. Jakob. Der Major-Rekordgewinner machte am Sonntag vor den Reportern kein Staatsgeheimnis aus seinen nächsten Plänen. In Basel voll auf Titel spielen, und nachher das Gleiche in Blau an den ATP-Finals (Masters) in London. Von dieser Konstellation kann der Beobachter ableiten, dass der Start des Schweizers in Paris-Bercy (Formel-1000) mindestens in der Schwebe liegt. Und Federer weiss auch, dass im Kampf um die erste Position im Ranking seine Chancen nur noch begrenzt sind, da der Leader Rafael Nadal diese ATP-Führung aus eigener Kraft konsolidieren kann. Darüber deutete der beste Techniker an, seinem Rivalen die Nummer 1 durchaus zu gönnen. Federer liess durchblicken, dass er mit seinem Formstand zufrieden ist. Er hatte am Donnerstag erstmals in der Halle trainiert, beobachtet live von den Granden des FC Basel, Sportchef Marco Streller und Trainer Raphael Wicky. Gegenüber seinem ersten Gegner, dem US-Amerikaner Frances Tiafoe, verriet Federer Respekt. Am US Open hatte ihn der junge Mann in einen Fünfsatz verwickelt. Federer hofft, dass Tiafoe in Europa mit etwas weniger Energie starten wird als am Big Apple.

«Januar 2018»
MoDiMiDoFrSaSo
25262728293031
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930311234