de-DEfr-FRen-US
GO
de-DEfr-FRen-US

25

Okt

2017

Marin Cilic: «Hello London, I’m coming»

Würde bringt Bürde, behauptet der Volksmund. Im Fall des Kroaten Marin Cilic ist dies in Basel vorerst kein Störfaktor. Der Titelhalter der Swiss Indoors Basel überstand die erste Runde in der St. Jakobshalle im Spargang. Sein erster Gegner, der Deutsche Florian Mayer, war ein Lucky Loser ohne Fortüne, er gab nach einem Satz wegen Verletzung auf.  Gewonnen ist gewonnen, und der Kroate notierte noch eine positive Spätfolge. Dank dieses Erfolges qualifizierte er sich vorzeitig für das ATP-Finale in London. «In vier Jahren fahre ich nun zum dritten Mal in die O2-Arena. Das Masters ist eines meiner Saisonziele», erläuterte der aufschlagstarke Osteuropäer. Cilic legte heuer auf der Insel auf Rasen den Grundstein zu einer sehr guten Saison. Im Londoner Privatklub stand er ebenso im Final wie drei Wochen später in Wimbledon, als ihn im letzten Match Rasenmeister Roger Federer abfing. Cilic feierte im Verlaufe dieser Spielzeit den 400. Einzelsieg und rückte damit in der kroatischen Hackordnung hinter Goran Ivanisevic und Federer-Coach Ivan Ljubicic in die 3. Position vor. Auch privat schwebt Cilic bald im siebten Himmel, denn gemäss «Sonntags-Blick» ist die Hochzeit nicht mehr allzu fern. Wir gratulieren.  

«Januar 2018»
MoDiMiDoFrSaSo
25262728293031
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930311234