de-DEfr-FRen-US
GO
de-DEfr-FRen-US

27

Okt

2017

«Delpo» beisst sich durch – Halbfinal

Wenn im Tennis die Stunde schlägt, das Herz pumpt, der Schweiss auf dem Schlagarm sanft glänzt und die Beine schmerzen, dann trennt sich die Spreu vom Weizen. Ein Player für solche grossen Momente ist Juan-Martin Del Potro (Foto). Der Argentinier steht im Halbfinal nach einer harten Bataille gegen den Spanier Roberto Bautista Agut, die Nummer 6 des Turniers gegen die Nummer 4. «Ein Wahnsinns-Match», sagte Starfotograf Kurt Schorrer. Nach drei spannenden Sätzen trennten nur zwei Punkte (76:74) die zwei Gegner. Ein Detail lässt grüssen: «Delpo» servierte acht Asse, der Iberer kein einziges. Der Südamerikaner freut sich im Halbfinal, seit dem US Open steht seine Serie jetzt bei 17:3-Siegen, der 20. ATP-Karrieretitel in Stockholm inklusive. In New York hatte er nicht nur Roger Federer bezwungen, sondern zuvor gegen den Österreicher Dominic Thiem den 0:2-Satzrückstand aufgeholt, in diesem kritischen Moment fast seinen Mageninhalt auf den Platz ausgeleert, eher er später zwei Matchbälle abwehrte, über Best of Five gewann. Del Potro hat London im Visier, deshalb ist er in Basel zu keinen Spässen aufgelegt.

«Januar 2018»
MoDiMiDoFrSaSo
25262728293031
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930311234