de-DEfr-FRen-US
GO
de-DEfr-FRen-US
Erstmals in seiner Karriere hält sich der Schweiz-Finne Henri Laaksonen (Foto) in den Top Hundert auf. Der Kerl ist 25 Jahre jung. Heute beträgt das durchschnittliche Eintrittsalter für die besten...
Würde bringt Bürde, behauptet der Volksmund. Im Fall des Kroaten Marin Cilic ist dies in Basel vorerst kein Störfaktor. Der Titelhalter der Swiss Indoors Basel überstand die erste Runde in der St....
Es war eine interessante Tennis-Facette, den Amerikaner Frances Tiafoe zu St. Jakob an der Arbeit zu verfolgen. Trotz hoher Niederlage gegen Superstar Roger Federer deutete der US-Teenager...
RSS
«Oktober 2017»
MoDiMiDoFrSaSo
2526272829301
2345678
9101112131415
16171819202122
2324
31962

David Goffin – ein Prinz wird zum big Player

Sie nannten ihn den Prinzen. Schlank, schmal, körperlich fast ein Strich in der Landschaft, bleicher Teint im Gesicht. Tempi passati. David Goffin (Foto) hat sich in der ATP World Tour zu einer Schutzmarke für Qualität entwickelt. Als erster Belgier erreichte er heuer die Top Ten! In Basel figuriert er als ATP-Nummer 10 in der vierten Setzposition. Und wenn anfangs Dezember der Davis-Cup-Final ansteht, wird er sein Land in die Bataille führen gegen Frankreich in Lille. Das sind Referenzen, mes Dames, Messieurs. Goffin eröffnete sein Pensum am Dienstag standesgemäss mit einem Erfolg. Vergessen war die Halbfinalniederlage von Antwerpen gegen den griechischen Qualifier Stefanos Tsitsipas. Goffin blickt vorwärts, wie immer, nachdem ihn heuer in Roland-Garros rabenschwarzes Pech heimgesucht hatte. Der Spieler war rückwärts in einen Regenplane gelaufen, er verletzte sich erheblich am Fuss. Längere Pause, kein Start in Wimbledon und damit weg die Chance, wichtige ATP-Punkte einzuspielen. Jetzt rollt der TGV namens Goffin wieder. Er hat auch noch reelle Chancen, die ATP-Finals in London zu erreichen.

Lesen Sie mehr...
2526272829
303112345