Erster Auftritt in Basel

23. Okt 2019

Der Italiener Fabio Fognini (ATP 12) nimmt zum ersten Mal an den Swiss Indoors in Basel teil. Aufgepasst auf den temperamentvollen Italiener.

Mit Fabio Fognini wird es auf dem Platz nie langweilig. Dank seinem italienischen Temperament fällt seine sehr sympathische aber auch teilweise ungeduldige und ungestüme Art immer wieder auf. Aber er ist kein Bad-Boy. Spätestens nach dem Match merken dies alle neben dem Spielfeld.

Die Nummer zwei in Italien fällt zudem in diesem Jahr sehr positiv mit seinen Erfolgen auf. Im April holte er den Titel des ATP Masters 1000 in Monte Carlo gegen den Serben Dusan Lajovic (ATP 33). Und auch hier an seiner ersten Teilnahme in Basel ist sein nächster Gegner ein Serbe. Der 27-jährige Filip Krajinovic (ATP 46) schlug heute seinen Landsmann Laslo Djere (ATP 39). Wenn das kein gutes Omen ist!

Der talentierte Fabio Fognini freut sich, erstmals in Basel zu spielen. Obwohl er zwischen Italien, Barcelona und Miami pendelt, ist er ab und zu auch mal in der Schweiz – genauer gesagt im Ferienhaus der Eltern im Wallis. Bei den Fogninis liegt Tennis aber sowieso in der Familie, denn seine Frau Flavia Pennetta war auch Tennisprofi und gewann 2015 die US Open.

Und zu guter Letzt hat er immer noch die Chance, sich für die ATP Finals in London zu qualifizieren.  Also, aufgepasst auf „Fogna“!

Sein Spiel ist morgen Abend nach dem Match von Stan Wawrinka auf dem Center Court angesagt. In der St. Jakobshalle ist also auch morgen wieder Tenniskunst auf höchstem Niveau garantiert.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen